Spielerreport: Zeki Amdouni

Scouting

Im letzten Artikel als wir die effizientesten Angreifer der Schweiz analysierten, tauchte der Name von Zeki Amdouni von Stade-Lausanne-Ouchy auf. Er wird als Entdeckung der Rückrunde der Challenge League gewertet. Deshalb möchte ich meine Analyse und Einschätzung zum jungen Angreifer geben. Wie bereits in anderen Artikel erwähnt, sind beim Scouting nicht nur die Daten wichtig. Es ist ein Zusammenspiel zwischen Daten, Video und Live-Scouting.

Zeki Amdouni:

Geburtsdatum: 04.12.2000

Grösse: 183cm

Gewicht: 80kg

Nationalität: Türkei/Schweiz

starker Fuss: rechts

Vertrag bis: 2022


Karriere:

2019 - jetzt: FC Stade-Lausanne-Ouchy

2017 - 2019: Etoile Carouge FC

Nachwuchs: FC Meyrin


Stärken:

  • Passspiel

  • Schuss

  • Beidfüssig

Schwächen:

  • Ballkontrolle

  • Konstanz

  • Dynamik ohne Ball


Physisch:

Zeki ist gross, hat eine robuste Körperstatur und kann in den Duellen den Ball gut abdecken.

Er ist schnell und hat viel Ausdauer. In den Daten sehen wir, dass er in den offensiven Duellen, in den Sprints und progressive Läufe mit Ball über den Median im Vergleich zu den anderen Spieler in derselben Position liegt.


Wyscout: Vergleich zu CF/AM der Challenge League mit 600+ Minuten


Technik:

Er ist gut im Dribbling, obwohl er nicht trickreich ist aber er trifft im 1 vs. 1 oft die richtige Entscheidung. Zeki hat nicht immer ein erste saubere Ballkontrolle unter Druck und im engen Raum. Er ist beidfüssig im Passspiel sowie beim Abschluss. Er hat eine sehr gute Schusstechnik und dies erklärt meiner Meinung nach seine Overperformance bei den xG-Werten.


Wyscout: Vergleich zu CF/AM der Challenge League mit 600+ Minuten



Mental:

Zeki wirkt viel Ruhe aus im Spiel aber oft fällt er nicht auf und zeigt mir zu wenig Mut beim verlangen des Balls. Ausserdem zeigt er während dem Spiel nicht immer die selbe Konstanz und taucht in gewissen Situation unter.


Taktisch:

Im eigenen Ballbesitz positioniert sich Zeki gut zwischen den Linien oder bewegt sich auf den Aussenbahnen, wo er mehr Platz hat. Wie gesagt, verlangt er meiner Meinung aber den Ball zu wenig und greift den freien Raum zu wenig dynamisch an. In gewissen Situationen des Spiels holt er sich den Ball bei den Verteidigern und versucht mit seiner Spielübersicht und gutem Passspiel den Angriff zu eröffnen, dies widerspiegelt sich in in den Key passes und Forward passes.

Im Strafraum findet er sich oft in einer gute Position, was ihm auch das eine oder andere Tor in dieser Saison beschert hat.


Wyscout: Vergleich zu CF/AM der Challenge League mit 600+ Minuten



Im gegnerischen Ballbesitz versucht er die Passwege zu schliessen und im richtigen Moment den gegnerischen IV oder Mittelfeldspieler zu pressen. Er scheut sich aber nicht den Gegner hinterherzulaufen, um die Mannschaft in der Defensiven zu unterstützen. Dies zeigt sich in allen defensiven Werte, speziell im Vergleich zu den anderen Angreifer in der Challenge League.



Wyscout: Vergleich zu CF/AM der Challenge League mit 600+ Minuten


Zeki spielt bei Stade-Lausanne-Ouchy als zweite Sturmspitze oder offensiver Mittelfeldspieler, kann aber auch auf dem Flügel spielen und vielleicht könnte er dort mehr bewirken, da er mehr Platz zu Verfügung hätte. In der Heatmap sehen wir, dass er sich auf dem gesamten Platz bewegt und versucht anspielbar zu sein, wie bereits oft erwähnt, könnte er dies aber mit mehr Dynamik und Mut machen.






















Fazit:

Zeki hat eine sehr gute Schusstechnik und ist beidfüssig, was ein grosser Vorteil ist, um den Unterschied in der Offensive zu machen. Er muss noch an seiner Ballkontrolle arbeiten und mutiger sein. Er ist noch jung und ich würde ihm empfehlen noch ein Jahr in der Challenge League zu bleiben, da es wichtig ist für ihn mehr Erfahrung zu sammeln.



Blog von www.footballytics.ch Über Data Analytics Themen im Fussball - improve the game - change the ǝɯɐƃ

Teilen Sie diesen Beitrag


Fussball Scouting App

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen