top of page
  • Autorenbildfootballytics

Mit Daten Schlüsselzonen identifizieren und Angriffe verbessern


Mit Hilfe von Daten werden wir datenvalidiert die besten Zonen für Schussvorlagen (Shot Assists) identifizieren. Vielleicht finden Trainer am Ende des Artikel heraus, dass sie ihre bisherige Angriffs-Strategie anpassen sollten.


Wir identifizieren die besten Zonen, um Shot Assists zu generieren und kalkulieren systemisch für jede Zone einen Wert unter Berücksichtigung des Aufwandes, des Risikos und des Ertrags. Am Ende machen wir auch taktische Vorschläge zu Verbesserung der Angriffs-Strategie. Wir verwenden dazu den kompletten Bundesliga Datensatz der Saison 23-24. Darin sind 306 Spiele mit rund 550'000 einzelnen Events und rund 315'000 Pässe enthalten.


Da Tore selten und auch stark vom Glück abhängig sind, haben wir für die Analyse die Schussvorlagen gewählt. Die Shot Assists sind ein stabilerer Indikator für den offensiven Output eines Teams als die erzielten Tore.


Um zu gewinnen, braucht ein Team Tore. Um Tore zu erzielen, braucht ein Team Schüsse. Um Schüsse zu produzieren, braucht ein Team eine gute Angriffs-Strategie und qualitative Schussvorlagen.

Wie immer geht es dabei, um richtige Entscheidungen zu treffen. Entscheidungen mit möglichst minimalem Risiko und möglichst viel Wert/Output. Uns interessiert ganz speziell, wie der Input und der Output der verschiedenen Angriffszonen aussieht.




Von wo aus werden die Tore erzielt?

Am Beispiel von grandios Bayer Leverkusen schauen wir zuerst, von wo aus sie die Tore in der Saison 23-24 erzielt haben. Die meisten Tore werden natürlich von der zentralen Zone innerhalb des Strafraums erzielt. Dies ist auch für alle andere Teams repräsentativ.


Bayer Leverkusen Goals 23-24
Bayer Leverkusen Goals 23-24

Aber die Zonen aus denen für die Tore die Schussvorlagen generiert wurden, sind andere Zonen.





Pass Erfolgsquote in die Angriffszone - Wie stark werden Zonen von der Defensive geschützt?

Nun wollen wir wissen, wie stark die entsprechenden Angriffszonen von der verteidigenden Mannschaft geschützt werden. Bzw. wie schwierig es ist, erfolgreiche Pässe von ausserhalb der Zone in die Zone hinein zu spielen. Wir haben das Angriffsdrittel in 10 Zonen unterteilt. Ganz vorne haben wir die Flügelzonen, die seitlichen Strafraumzonen und das Zentrum des Strafraum. Dahinter die analogen Zonen vor dem Strafraum.


Speziell die seitlichen Strafraumzonen haben meine Aufmerksamkeit, da ich als Spielanalyst mit "meinen" Teams besonders Wert darauf gelegt habe, um mit kollektiven Angriffen in diese Zonen zu gelangen. Um dann von dort aus, erfolgsversprechende Schussvorlagen zu produzieren. Bisher war es mein Bauch-Gefühl, dass diese seitlichen Zonen die beste Balance zwischen Risiko (Ballverlust) und Output (Schussvorlage) bieten. Heute versuche ich mit Daten die Evidenz dafür zu liefern. Aus diesen Zonen kann man auch hervorragend mit Cutbacks (Rückraumangriffen) operieren.

Diese Analyse hat ausreichend Stichprobengrösse, da sie auf 80'000 Pässe basiert, die in der Bundesliga Saison 23-24 in diese offensiven Zonen gespielt wurden.


Wie hoch ist die Erfolgsquote der Pässe, die von ausserhalb der Zone in die Zone hinein gespielt werden?

Bundesliga Zone Protection
Bundesliga Zone Protection

Tiefe Werte bedeuten eine tiefe Erfolgsquote und einen hohen gegnerischen Schutz. Wir sehen, dass die zentrale Strafraumzone logischerweise am stärksten geschützt wird. Nur 30% der Pässe in diese Zone hinein sind erfolgreich.


Mit rund 80% haben wir die höchsten Erfolgsquoten in den seitlichen Zonen, noch vor der Strafraumhöhe. Wir gehen davon aus, dass in der Zone 8 die Erfolgsquote je näher am Strafraum sehr stark abnehmen wird. Je zentraler und näher zum Tor eine Zone, desto schwieriger ist es, erfolgreiche Zuspiele zu tätigen.


In Tornähe sind es die seitlichen Räume der Box, die mit über 50% im Verhältnis zur Tornähe eine erfolgsversprechende Erfolgsquote aufweisen.




Shot Assist pro Zone

Der Shot Assist bzw. die Schussvorlage ist ein sehr guter Indikator für den offensiven Output eines Teams. Jetzt schauen wir wie viel Gefahr von den Zonen ausgeht. Bzw. auf die Anzahl Shot Assists die von innerhalb dieser Zonen produziert wurden.


Wie viele Shot Assists wurden von innerhalb der Zone generiert?

Bundesliga Shot Assists per Zone
Bundesliga Shot Assists per Zone



Wertvollste Zonen - Aufwand/Risiko/Ertrags Sicht

Jetzt wird es spannend. Wir betrachten jede Zone als ein eigenes System mit einen Aufwand (Pässe in die Zone hinein) und Risiko (Pass Erfolgsquote in die Zone) und einem Ertrag (Anzahl Shot Assists aus der Zone heraus). Diese systemische Betrachtung sieht die Zone nicht isoliert, sondern betrachtet sie im Kontext des gesamten Systems. Aufwand > Risiko > Ertrag


Abgrenzung: Die Läufe/Runs mit dem Ball in die Box hinein sind nicht enthalten, da sie im Datensatz nicht verfügbar sind.


Um den Input und Output der einzelnen Zonen fair zu vergleichen, kalkulieren wir den erwartbaren Shot Assist Output bei 10 Pässen in die Zone hinein.


Wie viele Shot Assists resultieren im Durchschnitt aus 10 Passversuche in die Zone hinein?


Bundesliga Shot Assists per 10 Passes
Bundesliga Shot Assists per 10 Passes

Kalkulation: Nehmen wir als Beispiel die Zone 4 mit dem Wert 1.32 Shot Assists. 10 Pässe mit 52% Erfolgsquote = 5.2 erfolgreiche Pässe in die Zone. Risikosicht abgedeckt. Dann dividieren wir den Wert mit den Verhältnis Successful Passes per Shot Assist. 5.2 / 3.94 = 1.32 Aufwand-Ertrags Sicht abgedeckt. Somit werden in dieser Zone bei 10 Passversuche 1.32 Shot Assists generiert.


Die beste Wirkung haben wir in den grün umrandeten Assist-Zonen mit Werten über 1.1 in der zentralen Zone vor dem Strafraum (Z8) und den seitlichen Strafraumzonen (Z2,Z4). In den anderen Zonen leigt der Wert deutlich darunter. In der zentralen Strafraumzone beträgt der Wert nur 0.42 und generiert auf 10 Pässe nur einen Drittel (0.42) Shot Assists als die drei genannten Zonen.


Die zentrale Strafraumzone ist gut um Schüsse abzugeben, weist aber beim Generieren von Schussvorlagen eine schlechte Aufwand-Risiko-Ertragssicht auf.

Die besten Shot Assist Zonen mit dem besten Verhältnis sind die zentrale Zone vor dem Strafraum und die beiden seitlichen Strafraumzonen.




Analyse Premier League & Super League

Als Quervergleich schauen wir uns die Werte der einzelnen Zonen auch der Premier League und Super League an.


Premier League Shot Assists per 10 Passes
Premier League Shot Assists per 10 Passes



Super League Shot Assists per 10 Passes
Super League Shot Assists per 10 Passes


Die Werte in den grünen Assist-Zonen sind fast identisch. Ich habe weitere Ligen analysiert und dort zeigt sich auch das gleiche Bild. Das ist ein gutes Zeichen. Somit sind es die grünen Assist Zonen die im Angriff priorisiert angegriffen werden sollen..




Angriffs Strategie auf die Assist Zonen ausgerichtet


Attacking Strategy
Attacking Strategy

Auch wenn man noch mitberücksichtigt, dass man um in die vordersten Zonen zu gelangen, durch die vorgelagerten Zonen hindurch muss, sind die Werte der grünen Assist Zonen mit Abstand immer noch am besten. Es empfiehlt sich über schwächer geschützte Zonen dorthin zu gelangen.


Um eine systematische und bewusste Angriffs-Strategie anzuwenden, unterteilen die Angriffs-Zonen in Kombinations-Zone, Assist-Zone und Abschluss-Zone. Wir wollen und in die besten Aissit Zonen kombinieren und dann von dort aus Shot Asists produzieren.








Was bedeuten die Erkenntnisse in der Praxis:

  • Am meisten Tore werden aus der zentralen Strafraumzone erzielt. Aber die besten Zonen für die Schussvorlagen, sind die seitlichen Strafraumzonen und die zentrale Zone vor dem Strafraum. Wir definieren diese Zonen als beste Assist-Zonen

  • Die Eroberung dieser Assist-Zonen ist im Angriff stärker zu gewichten, da diese Zonen einen höheren offensiven Output und schlussendlich mehr Torabschlüsse garantieren

  • Oft konzentrieren sich Teams zu früh und zu fest darauf, von überall schnell und direkt in die zentrale Abschlusszone zu gelangen. Vermutlich weil von dort aus, die meisten Tore erzielt werden. Beispiel sind die risikoreichen "Gebetsflanken" von weit aussen, hoch in den Strafraum hinein. Die erste Priorität sollte sein, im Kollektiv mit Kombinationen zuerst in die Assist Zonen zu gelangen. Der Torabschluss erfolgt dadurch dann einfacher und häufiger

  • Die zentral positionierten Angreifer sollen nicht unidimensional eine passive Rolle einnehmen, bis sie zentral zum Abschluss kommen, sondern sich aktiv mit Läufen an der Eroberung der Assists Zonen beteiligen. Sie sollen diese Zonen mit Läufen aktiv attackieren und Anspiele fördern. Die aufgemachte Abschlusspositions-Lücke wird automatisch gefüllt werden.

  • Es lohnt sich durch Überladen der Seiten Überzahl herzustellen, um dies Assist-Zonen einfacher und mit mehr Spieler attackieren zu können. Am besten mit vertikalem Vorderlaufen (underlap)

Side Overloading
Side Overloading

Bist du auf dem Spielfeld überall und gleichmässig verteilt, bist du überall und nirgends.




  • Durch stärkeres Einrücken der ballentfernten Spieler, können die Assist-Zonen nach einer Verlagerung schneller und direkter angegriffen werden, ohne dass der Gegner genügend Zeit erhält um seinen gesamten defensiven Block zu verschieben. Dieses Angriffskonzept wende ich als Spielanalyst mit "meinen" Teams schon seit über 10 Jahren erfolgreich an.

Attacking with Shifts
Attacking with Shifts

  • Hat man in den Assist Zonen einmal den Ball, so können mit gefährlichen Rückraumpässen auch Mittelfeldspieler zum Torabschluss gebracht werden

Attacking with Cutbacks
Attacking with Cutbacks



Rangnick Signature Attack Es folgt ein Prototyp Angriff von Österreich aus dem EM2024 Spiel vs Türkei. Dieser Angriff ist genau in dieser Form in meinem Playbook. Grillitsch (10) spielt auf AV Posch (5) an der Linie. Sabitzer (9) vorderläuft um Raum zu öffnen. Ohne diesen Run wäre der Angriff nicht möglich. Nun zieht Posch mit dem Ball diagonal nach innen. Das ist das Signal/Trigger für Seiwald der im Rücken seines Abwehrspielers in die Assist Zone cuttet. Es folgt ein gefährlicher Cutback.


100% Rangnick Signature

Rangnick Signature Attack
Rangnick Signature Attack

Hier einige Prinzipien, die die Umsetzung unterstützen:


Konzentriere Dich weniger auf das Ziel, sondern mehr darauf den besten Weg zu bauen, um ins Ziel zu gelangen.

Zuerst an die Eroberung der Assist Zonen denken und dann an den Torabschluss. Die Angreifer sollen sich vermehrt in den Assist Zonen anbieten.

Es geht nicht darum möglichst schnell und von überall in die zentrale Abschlusszone zu gelangen. Sondern dies mit Priorität über die besten Assist-Zonen zu tun, die den besten Ertrag garantieren.
Zuerst an die Eroberung der Assist Zonen denken und dann an den Torabschluss. Die Angreifer sollen sich vermehrt in den Assist Zonen anbieten.

Durch Überladen auf der Ballseite und ballentferntes Einrücken bei Verlagerungen eine Überzahl schaffen, um die Assist Zonen einfacher anzugreifen und bespielen zu können.


Spielstruktur ist Key

Eine solide, resiliente und innovative Spielstruktur ist nicht nur in der offensive der Schlüsse für eine erfolgreiche Mannschaft. Vor allem im verbreiteten Industriefussball, sind es frische und gute Ideen, die den Unterschied ausmachen. Wenn sich alles gleicht, zählt der Unterschied.


Die Konstanz und die Resultate sind mehr von der Spielstruktur des Teams abhängig, als von der Tagesform der Spieler. Die Struktur trägt und stärkt die Individuen. In schwachen Teams kompensieren die Individualitäten die schwache Struktur. In guten Teams kommen die Individualitäten on top. Ein guter Spielanalyst kann in 15 Min die Güte der Spielstruktur erkennen und beurteilen.


Defense prevents goals Offense wins games Structure wins championships ~ footballytics


Zu Beginn hatte ich geschrieben, dass ich als Spielanalyst "meine" Team schon seit langem instinktiv darauf eingestellt hatte mit Kombinationen in die seitlichen Strafraumzonen zu gelangen. Heute konnte die Evidenz erbringen, dass diese Zonen in der offensive tatsächlich das beste Risiko und Ertrags Verhältnis liefern.




Nebst den Scouting & Spielanalyse Mandaten bei Vereinen und Agenturen, ist es auch mein persönlichen Ziel mein Netzwerk auszubauen. Um spannende Menschen kennenzulernen und an frischen und innovativen Themen zu arbeiten.


Hat Dir die Qualität unseres Beitrags gefallen? Dann belohne uns mit Deinen "Credits" und like und teile diesem Beitrag innerhalb Deines sozialen Netzwerkes. Besten Dank.

Um keinen Beitrag zu verpassen kannst Du den Blog abonnieren.




footballytics – we know how to make the data talk

Wir unterstützen Vereine, Trainer, Agenturen und Spieler mit Analyse- und Beratungsdienstleitungen beim Nutzen und Interpretieren von Daten. Um im Scouting, in der Spielanalyse und auf dem Spielfeld die besseren Entscheidungen zu treffen.


 

Blog von www.footballytics.ch Über Data Analytics Themen im Fussball - improve the game - change the ǝɯɐƃ

Teilen Sie diesen Beitrag

Comments


bottom of page